Die Teiche

Un pêcheur sur le bord des étangs de Stavelot ; verdure et buisson se reflètent dans l’eau.

Diese durch eine alte Flussschleife der Amel gebildeten Becken werden von Oberflächengewässern und zahlreichen Quellen gespeist. Die Teiche waren von Mönchen angelegt worden, die sie als Fischteiche für die Abtei nutzten. Später wurden an den Ufern bedeutende Gerbereigebäude errichtet, die heute nicht mehr bestehen.

Am Eingang zum Teichgebiet stehen auf beiden Seiten große Pappeln, während das Röhricht zahlreichen Vögeln und anderen kleinen Tieren Verstecke und Schutz bietet, wo sie nisten oder sich zurückziehen können, wenn ein Beutegreifer auftaucht. Auch die Fauna der Gewässer ist sehr artenreich. 

Gros plan sur un des étangs de Stavelot avec une dizaine de canards colvert et en fond, de nombreuses hautes graminées.

Dieser nunmehr als Naturschutzgebiet eingestufte Ruheort ist eine herrliche Oase der Entspannung, wo Angler und Spaziergänger Erholung finden…